Schlagwort-Archive: Radschlag

KlimaKOSTmobil-Radrundfahrt

Sa, 8.8., 15:00, Treffpunkt Sandershaus > KlimaKOSTmobil-Radrundfahrt durch Bettenhausen und Forstfeld, Top Gelegenheit, zu sehen was in knapp 2 Jahren Projektlaufzeit (KlimaKOSTmobil endet Ende Sept.) alles entstanden ist bzw weiterentwickelt wurde (Lossegarten, Wandbilder, Eichwaldallmende, Pflanzungen Immanuelkirche/Stankt Andreas-Kirche, Ausblick Wahlebachpark/grünzug, ForstFeldGarten)

So, 9.8., 11-15:00 > “Rhubarb” in der Wandelbar. (Rhubarb ist ein Zauberwort für Zusammentreffen von Vielen, um konkret gemeinsam etwas zu arbeiten/gestalten. Unsere Vereinsbasis Wandelbar wird weiterhin umgestaltet und Mithilfe ist sehr willkommen!)

Fr, 14.08., 18:00 > Schmecktakel in der Wandelbar > Mitglieder und Freunde des Vereins treffen sich und zaubern saisonale Mahlzeiten. Im Ofen und auf dem Herd, für´s Glas und natürlich für den gemeinsamen Schmaus. Zeit und Muße zum Ausprobieren , Zugucken,  Austausch und Schnack zu Beginn des Wochenendes!  Achtung: Teilnahme nur nach Anmeldung bis 12.8. über email > schmecktakel@essbare-stadt.de , es gilt leider ein 10-Personen-Maximum 

Fr, 21.08., 18:30 > die fermentier.bar in der Wandelbar, Verköstigung > Infos und Anmeldung siehe https://fermentierbar.de/Getranke-Tasting
und hier -gern weitergeleitet- die Info zu den lokalen/regionalen Aktionen zum Aktionstag für Bodenschutz am 7.+ 8.8. >>>

+++ bitte weiterleiten +++ Flyer im Anhang +++

Hallo liebe Menschen,

dies ist ein freundlicher Aufruf und gleichzeitig die herzliche Einladung zu zwei Kasseler Terminen anlässlich des hessenweiten Aktionstages für Bodenschutz:

Es geht darum, fruchtbare Böden für die Landwirtschaft zu erhalten, statt sie mit Beton zu versiegeln und zu zerstören!
Der hessenweite Aktionstag macht auf die Bedeutung unserer Böden aufmerksam und zeigt den wachsenden Widerstand gegen die besorgniserregende Ackervernichtung (Aufruf: https://sf.lubl.de/f/398a3b2a61fa401f96f8/?dl=1) Wir haben uns zusammengefunden, um auch in Kassel dieses wichtige Thema in die Öffentlichkeit zu bringen. Seid dabei und setzt mit uns ein Zeichen:

Kundgebung am Freitag, 7. August  von 10 – 11 Uhr vor der HLG-Zentrale (Willi-Allee 157)
Wir werden der Hessischen Landgesellschaft (HLG) klar machen, dass es keine weitere Versieglung von Böden geben darf. Die HLG und die Landesregierung drücken sich vor der Verantwortung – doch es muss auf allen Ebenen entschlossen gehandelt werden!

Gemeinsame Fahrt nach Neu-Eichenberg am Samstag, 8. August
Unterstützung einer Aktion der lokalen Bürgerinitiative gegen ein riesieges Logistikgebiet – Besuch bei der Ackerbesetzung
(mehr Infos unten & im Anhang)
Treffpunkt: 13 Uhr am Bhf. Wilhelmshöhe auf dem Bahnhofsvorplatz  (neben den “nextbike”-Fahrradständern)
→ Bus-Abfahrt um 13:16 Uhr ! – davor ist Zeit zum Fahrgruppen bilden / Gruppenticket organisieren etc.

Im Anhang ist unser schöner Flyer – verbreitet ihn sehr gern in euren Kreisen.   🙂

Falls ihr Bäuerin/Bauer seid und trotz Erntezeit mit dem Schlepper kommen könnt, meldet euch zeitnah bei uns:
bodenschutz-ks@riseup.net

Stadt & Land – gemeinsam für eine Zukunft in der Landwirtschaft…

Auf dass überall der ACKER BLEIBT!

eure Orga-Gruppe für den Aktionstag in Kassel

Kostenloser Nahverkehr – Radschlag

Die “Initiative Nahverkehr für alle” hat die Rückmeldungen zum neuen Liniennetzplan, wozu sie zuvor Fahrgäste bzw. Kunden in der Zeitung und soziale Medien aufgerufen hat, ausgewertet. Zusätzlich wurde in ganz Kassel begonnen Unterschriften für eine Verbesserung der Liniennetzreform, zu sammeln. Bisher kamen 400 Unterschriften für die Rücknahme der Einschränkungen zusammen.

Vorwiegend wurden bisher Unterschriften in Harleshausen gesammelt. Dies soll jedoch auf weitere Stadtteile ausgeweitet werden. Dazu bittet die Initiativgruppe um Unterstützung von freiwilligen HelferInnen, die bereit sind bei der Aktion mitzuhelfen z. B. in ihren jeweiligen Stadtteilen (nahverkehr_fuer_alle@yahoo.de).

Es trafen viele Rückmeldungen ein, welche die massiven Einschränkungen kritisierten: Streichung von frühen Abfahrtzeiten für Berufstätige, Wegfall von Buslinien an einigen Haltestellen und der Ersatz durch Sammeltaxis, fehlende Anschlüsse an Linienbusse oder die Reduktion der Taktzeiten. „Viele klagen, dass sie auf der Strecke bleiben,“ fasst Aschkan Malikzada die Rückmeldungen zusammen. Einige schrieben gar, dass sie nun wieder auf das Auto umsteigen müssen, weil sie sonst nicht zur Arbeit kommen.

Die Initiative tritt für den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs sowie die Senkung der Fahrpreise bis hin zu kostenfreien Bussen und Bahnen ein.

*SAVE THE DATE: Wir laden am 2. Juni 2018 von 12 bis 18 Uhr zu einem bundesweiten Ratschlag zum kostenfreien Nahverkehr im Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstr. 3, Kassel, ein. Wir bieten einen Rahmen für den Austausch und die Vernetzung von Initiativen, Organisationen und Interessierten. *