Schlagwort-Archive: lebenswertes Kassel

Ulmentanz im Aschrottpark

Am Vollmondabend treffen wir uns 20 Uhr am höchsten Punkt im Aschrottpark, Kassel zum Ulmentanz.
Hintergründe zum Ulmentanz liest Du unter http://ulmentanz.de

Wir tanzen im ausreichenden Abstand, ohne körperlichen Kontakt.
Die Herzen werden sich dennoch verbinden lassen …

Leitung: diesmal leitet Anne in Vertretung
Bei Fragen: Christiane Rogl (01577 – 2473141)
Eintritt frei
(Findet nur bei trockenem Wetter statt)

Wohncafé

Am Sonntag von 16 – 18 Uhr in der Wandelbar (Schönfelder Str. 41a, über den Hof im Hinterhaus):

herzliche Einladung zum Wohncafé (Kaffee, Tee, Kuchen, Austausch über Wohnprojekte)

 

Kidical Mass

Kidical Mass am 7. September für den Radentscheid
Liebe Unterstützer*innen und Interessierte,

Zur Museumsnacht veranstalten wir eine große Familien-Fahrrad-Demo, zusammen mit der Initiative Klimagerechtigkeit Kassel. Alle können mitfahren, ob jung oder alt, mit oder ohne Kinder, Hauptsache mit Fahrrad und guter Laune! Wir treffen uns um 15 Uhr vorm Fridericianum und fahren dann eine gemütliche Strecke von ca. 5 Kilometern bis zur Goetheanlage. Wer mobile Boxen hat, bringt gerne Musik mit, selbstgebastelte Schilder und dekorierte Räder wären auch toll.

Kassel Kohlefrei! Einladung zum Offenen Plenum

Am Donnerstag, den 22.08, um 19 Uhr ist es wieder so weit! Wir öffnen die Tore, besser gesagt, unser Kampagnenbüro mit Dachterrasse in der Villa Locomuna, Kölnische Straße 183. Komm also zum offenen Plenum, lerne uns kennen und werde Teil der Klimabewegung. Gemeinsam können wir das Kasseler Kohlekraftwerk abschalten! Um 19:00 Uhr werden wir die Kampagne vorstellen und deine Fragen beantworten. Ab 20:00 Uhr beginnen wir dann mit unserem regulären Plenum, wozu du natürlich ebenfalls herzlich eingeladen bist. Bestimmt findest du eine Arbeitsgruppe in der du Lust hast dich einzubringen!

Unsere Emailadresse ist:
info@kassel-kohlefrei.de

Mitgestaltabend: „Nutzen, was da ist“

Nutzen, was da ist

Unser Themenabend vom 3. Juni hat so viele Menschen begeistert, sich zu engagieren, daß es eine Fortsetzung gab, um die entstandenen Ideen weiter zu entwickeln.
Auch das Treffen am 2.Juli war sehr ergiebig, sodaß wir dran bleiben. Wie können Materialien (Baustoffe, Textilien, u.v.m.) weiter verwendet werden?
Welche Börsen gibt es schon, welche fehlen? Viele Fragen und Ideen können weitergesponnen werden. Engagierte Menschen sind willkommen.

Bücherei Kirchditmold e.V.
Baumgartenstraße 2 (Ecke Riedelstraße)
34130 Kassel-Kirchditmold
www.buecherei-kirchditmold.de
Transition-Town, Stadt im Wandel
Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, Spenden werden gerne genommen
Kontakt über: Uwe Krahl, Telefon: 0561 – 60 27 280

 

Feierabendmarkt in der Fritze-Ebert-Str.

Einkaufen, schlemmen, sich treffen: Feierabendmarkt im Quartier Friedrich-Ebert-Straße
Donnerstag, 9. Mai, 16 bis 21 Uhr
Platz an der Haltestelle Annastraße, 34117 Kassel
Sich nach einem anstrengenden Arbeitstag  ein kühles Bier aus der Region oder wohlschmeckenden Wein gönnen, dazu kleine Gerichte aus bio-regionalen Produkten verköstigen und dabei noch etwas für die heimische Küche mitnehmen: Produzenten aus der Region kommen beim Kasseler Feierabendmarkt mit Konsumenten aus der Stadt zusammen.
Anbieter aus dem Quartier Friedrich-Ebert-Straße, die im Kontakt zu Erzeugern aus der Region stehen und deren Produkte auch außerhalb des Feierabendmarktes verkaufen, präsentieren sich im Rahmen dieser beispielhaften Kooperation gemeinsam und lassen eine für Besucherinnen und Besucher einmalige Atmosphäre entstehen.
Ein Musik- und Kulturprogramm rundet den Feierabendmarkt ab, dessen kleinste Verkaufsfläche der KUNST-Bauchladen aus dem Atelier Doris Gutermuth sein wird.
Bürgerinnen und Bürgern aus dem Quartier organisieren die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße, der Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen e.V. sowie der Ökolandbau Modellregion Nordhessen. Die Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße e.V. ist der Veranstalter.
FEIERABENDMARKT – DIE TEILNEHMENDEN
MARKTBESCHICKER
Biolandhof Reulein & Schöne (Bad Sooden-Allendorf, OT Ellershausen)
Bratwurst und Crepes
Brotgarten (Kassel)
Brote, Backwaren
Eschenhof (Wolfhagen-Altenhalsungen)
Käse, Milch etc., Hallumi Burger
Griesels Milchhof (Gudensberg-Obervorschütz)
Speiseeis, Milchshakes
Hof Birkengrund (Kaufungen)
Käse, Käseburger
Knofi und so (Witzenhausen)
Jungpflanzen, Brotaufstrich, Öle, Lammprodukte
Ochaverde (Kassel)
Japanische und chinesische Bio-Tees
Petra Schminke (Fuldatal-Ihringshausen)
Salate, Kräuter, selbstangebaute Erzeugnisse
Weinhandlung Bremer (Kassel)
Wein und Sekt
Weissenstein (Kassel)
Burger, Bier, Limonade
KUNST & KULTUR
Das Boulevardorchester
MIK-Blasorchester
KUNST-Bauchladen
Atelier Doris Gutermuth
INFOSTÄNDE
Stadtbüro / Ortsbeirat
Mädchenhaus Kassel
Info/Kontakt:
Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße
Tel: 0561 – 0561 60285630

Eröffnung des Internationalen Gartens

Ihr habt Lust selbst Euer Gemüse und Obst anzubauen?
Dann seid Ihr hier genau richtig!
Ab dem 9. Mai entsteht im Quellbachweg ein internationaler Gemeinschaftsgarten, bei dem alle willkommen sind mitzuwirken.
Jeden Donnerstag von 14:30 bis 18:30 Uhr habt Ihr die Möglichkeit mit ausgebildeten Gärtner*innen die Schaufel zu schwingen und alles über Anzucht,
Aussaat, Pflege, Ernte… zu lernen. Darüber hinaus freut sich der Garten, wenn ihr ihn hegt und pflegt und gerne dort verweilt.

Flyer Eröffnungstag: internationalergartenflyer
kumin markt

Flyer download hier internationalergartenflyer

Aktion Radentscheid: Fahrradgespräch

Von der Politik können wir leider nichts Gutes vermelden: Wir warten seit Wochen darauf, dass sich der angekündigte „Arbeitskreis Radentscheid“ der rot-grünen Koalition im Rathaus trifft. Hier wollen sich beide Parteien – zunächst ohne uns – darüber austauschen, inwiefern sie bereit sind, die Magistratsvorlage zur „Förderung des Radverkehrs“ inhaltlich zu verbessern und – wie von uns gefordert – mehr Personal und Finanzmittel für den Radverkehr zur Verfügung zu stellen.

Nachdem bei den Fachgesprächen mit dem zuständigen Amt alles ganz schnell gehen musste, wird unser Anliegen jetzt „auf die lange Bank geschoben“. Wir bestehen darauf, dass die 22.000 Unterschriften von den Politiker*innen ernst genommen werden und dass schnellstmöglich sichtbare Veränderungen in Kassel stattfinden. Damit dies in diesem Jahr noch geschehen kann, müssen sehr bald wegweisende Entscheidungen getroffen werden. Sprecht Politiker*innen gerne darauf an!

Wir werden das auch tun und zwar bei der Podiumsdiskussion zur Zukunft des Radverkehrs in Kassel, am 7. Mai, ab 19:30 Uhr im ASL-Neubau am Campus Hopla (Universitätsplatz 9). Mit Vertreter*innen der großen Fraktionen im Rathaus möchten wir über Radverkehr und Mobilitätswende diskutieren und nochmal klar machen, dass wir nicht locker lassen.

Gäste:

Sascha Gröling (SPD Kassel)
Dominique Kalb (CDU Kassel)
Eva Koch (Grüne Kassel)
Lutz Getzschmann (Linke Kassel)
Maik Bock (Radentscheid Kassel)
Anna Luisa Sümmermann (Radentscheid Kassel)

Fachlicher Input: Prof. Dr. Sommer (Uni Kassel)

Moderation: Heiko Nickel (VCD Hessen)

Kommt vorbei, bringt eure Freund*innen mit, informiert euch und unterstützt uns!

Wir machen weiter, bis die Radwege da sind!

Termine zum Radentscheid

3. Mai ab 19 Uhr – Radentscheid Vernetzungs-Kneipe
Kollektivcafé Jungborn an der Drahtbrücke

7. Mai 19:30 Uhr – Podiumsdiskussion zur Zukunft des Radverkehrs
mit Vertretern der Kasseler Parteien und Prof. Dr. Sommer von der Uni Kassel
Uni Kassel, ASL-Gebäude, Universitätsplatz 9

8. Mai 19 Uhr – Unterneustadtgespräch: Wem gehört der Öffentliche Raum?
Stadtteiltreff Unterneustadt, Hafen 17

9. Mai 20 Uhr – Radentscheid Gruppentreffen (Plenum)
Umwelthaus, Wilhelmstraße 2

11. Mai – ADFC Aktionstag „Mit dem Fahrrad zur Markthalle“
Sternfahrt aus verschiedenen Stadtteilen (ab 10 Uhr) und Info-Stände (ab 11 Uhr), Markthalle Kassel

14. Mai – Radentscheid-Aktionstag Fiedlerstraße
Wir machen mit kreativen Aktionen entlang der Fiedlerstraße auf den Radverkehr aufmerksam

23. Mai 20 Uhr – Radentscheid Gruppentreffen (Plenum)
Umwelthaus, Wilhelmstraße 2

31. Mai ab 18 Uhr – Critical Mass
Treffen vor dem Fridericianum

Das Haus von morgen

Bauen mit Steinen oder Beton verschlingt Ressourcen, belastet die Umwelt und unsere Gesundheit. Doch es gibt Alternativen: Häuser aus Holz, Lehm oder sogar aus Müll. Kurzer Film aus der Sendereihe plan b (ZDF) und anschließend Gedankenaustausch. 

Die Veranstaltung ist kostenfrei, Spenden werden gerne genommen.
Kontakt: Uwe Krahl 0561 – 60 27 28 0

Transition-Town – Stadt im Wandel …. von einer extrem Ressourcen verbrauchenden Wachstumsgesellschaft hin zu einer zukunftsfähigen und am Menschen orientierten Lebensweise.Wir sind eine kleine Gruppe in Kirchditmold, die versucht diesen Prozess im eigenen Quartier aktiv mitzugestalten. Mit den Themenabenden wollen wir Impulse geben und verschiedene Facetten des Wandels beleuchten.